Neue Zürcher Zeitung, 24. Juli 2019

Multis sind für die Dritte Welt mehr Segen als Fluch

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Konzerne, die in Entwicklungsländern Geschäfte betreiben, sind suspekt. Man verdächtigt sie, die armen Regionen auszubeuten. Der Sozialwissenschafter Philipp Aerni hat ein Buch geschrieben, das dieses Zerrbild korrigiert.

Weitere Medienberichte

Die Volkswirtschaft, 23. September 2019
Weltwoche, 28. August 2019
Tages-Anzeiger, 25. August 2019
Neue Zürcher Zeitung, 23. August 2019
Tages-Anzeiger, 20. August 2019
Neue Zürcher Zeitung, 24. Juli 2019
Echo der Zeit, 17. Juli 2019
Der Bund / Tages-Anzeiger, 25. Juni 2019